1. Heubacher Handballverein e.V.
Kategorien
Ohne Spielbericht

1. HHV Damen vs. SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 3 – 11:21

Kein Spielbericht verfügbar!

Kategorien
Allgemein

Mitgliederversammlung 2022

Wir laden euch herzlich am 27.04.2022 um 19 Uhr zur Mitgliederversammlung 2022 in die Mensa des Heubacher Rosensteingymnasiums ein.

Die Tagesordnung könnte Ihr aus der unten stehenden PDF entnehmen.
Offizielle Anträge müssen bis 13.04. beim 1. Vorstand Matthias Leichter in schriftlicher Form eingereicht werden.

Wir freuen uns über euer Kommen.

Kategorien
Ohne Spielbericht

HSG Oberkochen-Königsbronn vs. 1. HHV – 31:18

Kein Spielbericht verfügbar!

Kategorien
Spielberichte

Aalener Sportallianz 2 vs. 1. HHV 2 – 15:15

Ein Spiel, das keinen Sieger verdient hat.

Vergangenes Wochenende kam es in der Talsporthalle zum ersten Aufeinandertreffen unserer zweiten mit der Aalen Sportallianz. Die Vorzeichen für die Partie hätten aufgrund einiger angeschlagener heubacher Protagonisten besser sein können.

Direkt zu Beginn zeigte sich die an diesem Tag auffälligste Schwäche der HHV Sieben, der Abschluss. Zwar konnte man durch eine disziplinierte Abwehr einige Bälle gewinnen, musste jedoch sich jedoch immer wieder dem starken aalener Schlussmann geschlagen geben. Diese Abschlussschwäche erlaubte den Hausherren direkt auf 3 Tore davonzuziehen. Allerdings gaben sich unsere Jungs nicht auf und konnte durch drei Treffer von „BumBum“ Bernd Maier und Werner in der 21. Spielminute die erste Führung erzielen. Doch dieser Lauf sollte nur ein kurzer sein, obwohl sich beide Teams weiterhin vor allem auf das gegenseitige Egalisieren konzentrierten, erzielte die Sportallianz kurz vor der Halbzeit den 8:8 Ausgleich.

Die zweite Halbzeit zeigte sich als Spiegelbild der Ersten. Beide Teams hatten ihre Probleme damit, die gegnerische Defensive zu überspielen und Tore blieben Mangelware. Da auch der Unparteiische nicht viel vom Zeitspiel hielt konnten beide Teams sich minutenlang an der Defensiv müde laufen. Jedes Tor, dass die Heubacher in dieser Phase erzielten wurden von den Hausherren direkt wieder egalisiert. Am Ende der Partie steht eine dem Verlauf nach absolut gerechte Punkteteilung, da keine der Mannschaften genug anbot, um von einem verlorenen sprechen zu können.

Nächstes Wochenende trifft unsere zweite, vor heimischer Kulisse, auf den direkten Tabellennachbarn aus Hofen/Hüttlingen. In diesem „Vier Punkte Spiel“ wird eine deutliche Leistungssteigerung notwendig sein um etwas Zählbares unterm Rosenstein zu behalten.

Die Mannschaft freut sich auf eure Unterstützung!

Es spielten: Eugen Pahl, Bernd Maier (4), Anton Raisch, Tim Fuchs (3), Lukas Köhler, Mike Decker, Michael Schlenker (2/2), Marius Deininger, Leonard Eckert (1), Oliver Pasler (3), Martin Werner (2)

Kategorien
Spielberichte

HSG Oberkochen-Königsbronn 3 vs. 1. HHV 3 – 24:19

Der Ball ist rund und ein Spiel geht 60 Minuten

Es war Zeit. Die international spielende Dritte aus Heubach setzt zum letzten Tanz der Saison auf fremdem Parkett in Königsbronn an. Neben professioneller Vorberichterstattung konnte man mit Robin Siegle kurzfristig einen jungen Stern am Trainerhimmel für eben dieses letzte Spiel der Saison 2021/22 gewinnen. Und um euch das große Potential dieser Mannschaft zu zeigen, blenden wir einfach mal die ersten 10 Minuten aus…
Start des Spiels. Unsere hoch motivierte Mannschaft versucht gegen den (noch) Tabellennachbarn immer wieder den MWP des Hinspiels Tobi „die Kralle“ Müller in Szene zu setzen und lädt die Gastgeber zu einfach Torabschlüssen ein. Nichtsdestotrotz kann man dranbleiben, immer wieder ausgleichen und sogar zwischenzeitlich in Führung gehen, wohl gemerkt, wenn man die ersten 10 Minuten außeracht lässt… So ist es vor allem Chlebosch der dem heubacher Spiel immer wieder seinen Stempel aufdrückt. Und man geht mit Engert kurz vor dem Pausentee sogar mit einem Tor in Führung!
Die zweite Hälfte sollte dann erst dem Gastgeber gehören, die nicht nur ausgleichen, sondern sogar auf 3 Tore davonziehen konnten, ehe man wieder den Anschluss fand und das Spiel wieder auf Augenhöhe gestalten konnte. Durch einige Zeitstrafen auf der Gegenseite begünstigt, begann dann die wilder Aufholjagd. Man startete einen 3 Tore lauf mit Junker und 2x Mal Chlebosch, ehe Roos seinen 7 Meter im Nachfassen versenken konnte. Aber auch Oberkochen konnte eine Minute vor Schluss nochmals einen Treffer erzielen und ging mit 19:18 in Führung. Dann der letzte Angriff auf Heubacher Seite. Druck von rechts, der Ball wird schön durchgespielt, Ablage auf Außen, Roos müsste werfen, Roos wirft und TOOOOR TOOOR, Ausgleich für Heubach! Das emotionale Spiel wird dann auch noch von den Fan-Gesängen begleitet: „Dritte Mannschaft International, kann man nur besoffen sehn!“
Alles in allem also ein gutes, ein faires letztes Saison Spiel mit einem verdienten unentschieden, wenn, ja wenn das Spiel nicht doch 60 Minuten gegangen wäre und die ersten 10 Minuten nicht doch zählen würden. Denn dort hat man 5:0 aufs Maul bekommen und somit doch nicht 19:19 unentschieden gespielt, sondern 24:19 verloren.
An dieser Stelle ein Dank an unsere mitgereisten Fans und alle, die uns über die Saison lang treu geblieben sind. Wir sehen uns hoffentlich nächste Saison wieder, getreu unserem Motto: Nächstes mal machen wir es… BESSER!


Unsere Helden aus der dritten Reihe:
Müller (Tor); Bittermann (1); Roos (2/MWP); Schneider; Maier; Moll (3); Engert (2); Junker (2); Richter (bä); Gediga; Chlebosch (9/1)

Kategorien
Spielberichte

1. HHV 2 vs. HSG Bargau-Bettringen 3 – 21:17

Kampfgeist überstrahlt die Offensivschwäche beim Derby

Zur besten Zeit am letzten Sonntagnachmittag und bei tollem Sonnenschein gastierte die „jetzige Reserve“ unseres Nachbarn und Landesligisten HSG Bargau/Bettringen zum Lokalkampf in der heimischen „Fiete-Werner-Arena“. Es war diesmal nicht nur der immer
spannende Derbycharakter angesagt. Durch den Rückzug der zweiten Mannschaft der Gäste ist auch die Spielstärke dieser Truppe sehr gewachsen, was sich im bisherigen Verlauf der Rückrunde insbesondere beim Sieg gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführen TG Geislingen deutlich zeigte. Wie erwartet wurde von Anfang an auf beiden Seiten um jeden Ball gefightet und deshalb
konnte sich trotz der Heubacher 1:0-Führung in der Folgezeit keine Mannschaft absetzen. Die Abwehrreihen machten beiderseits eine gute Arbeit und Goalie Eugen Pahl war wie gewohnt überzeugend. Aber im Angriff und da vor allem bei der Chancenverwertung lag
„der Hase im Pfeffer“, denn obwohl die Hausherren viele gute Möglichkeiten herausspielten, so kläglich wurden die auch wieder vergeben. Dies war aber nur deswegen nicht zu krass, da es die Männer vom Scheuelberg auch nicht besser machten. Nach 23 Minuten hatten die Einheimischen beim 8:5 einen kleinen Vorsprung herausgeworfen, der aber aufgrund der bereits genannten Gründe bei der Pausensirene wieder zusammengeschmolzen war.

Nach Wiederanpfiff das gleiche Bild, denn die Rosensteiner legten vor und der Gegner konterte. Obwohl die Heubacher in der 43. Minute bei 13:10 wieder mit drei Toren führten, wurde es in der 48. Minute erneut ganz eng, als die Gäste beim 13:13 ausgleichen konnten. Doch dann wurde der Kampfgeist der Einheimischen noch stärker und es wurde bis zur 53. Minute eine Vier-Tore-Führung herausgeworfen. Doch anstatt „den Sack zuzumachen“, schmolz auch dieser Vorsprung wie der Schnee in der Sonne und beim 17:16 in der 56. Spielminute schnupperten die Gäste nochmals an den Punkten. Doch dank eines unbändigen Kampfgeistes unserer Truppe blieb es beim Schnuppern und als trotz einer Hinausstellung gegen die Rosensteiner in der 58. Minute dann das 19:16 fiel, war eine Vorentscheidung gefallen. Dank zweier Schlenker-Tore und einem von Oliver Pasler wurde dieses Ergebnis sogar noch ausgebaut, so dass bei der Schlusshupe ein verdienter 21:17 Derbysieg der Rosensteiner auf der Anzeigetafel zu lesen war.

Bereits am nächsten Samstag, 02.04.2022, steht um 17:00 Uhr in der Talsporthalle in Wasseralfingen das nächste Spiel gegen die Reserve der Aalener SA auf dem Programm. Die Gastgeber haben nach einem sehr starken Saisonbeginn in der letzten Zeit etwas „geschwächelt“. Dies darf für uns aber nicht bedeuten, die Begegnung auf die leichte Schulter zu nehmen, denn die Gastgeber werden sicher wieder auf die Erfolgsspur einbiegen wollen. Für die Rosensteiner gilt vor allem, die unerklärliche Schwäche bei der Chancenauswertung abzustellen. Die „Zweite“ hofft, dass sich viele Heubacher Fans auf den Weg in die Kreisstadt aufmachen werden, um das Team wieder lautstark zu unterstützen.

Schiedsrichterin Barbara Rettenmaier vom TSV Bartenbach leitete das Spiel auf beiden Seiten großzügig.

Für den HHV waren im Einsatz:
Eugen Pahl (Tor), Mike Decker, Tim Fuchs (3), Felix Bittermann (2), Hannes Schmid,
Marius Deininger, Oliver Pasler (3), Bernd Maier (4), Martin Werner (1), Michael Schlenker
(8), Robin Stachanczyk und Jacky Mai.

Kategorien
Ohne Spielbericht

1. HHV Damen vs. HSG Bargau-Bettringen 3 – 17:13

Kein Spielbericht verfügbar!

Kategorien
Ohne Spielbericht

1. HHV Damen vs. TV Mögglingen – 11:22

Kein Spielbericht verfügbar!

Kategorien
Ohne Spielbericht

HSG Oberkochen-Königsbronn 2 vs. 1. HHV Damen – 18:14

Kein Spielbericht verfügbar!

Kategorien
Ohne Spielbericht

SG Herbrechtingen-Bolheim 2 vs. 1. HHV Damen – 28:12

Kein Spielbericht verfügbar!

Termine

Albfelscup
04.09.2022
Jahresfeier
05.01.2023