1. Heubacher Handballverein e.V.
Kategorien
Ohne Spielbericht

SG Hofen/Hüttlingen 2 vs. 1.HHV – 29:18

Kein Spielbericht verfügbar!

Kategorien
Spielberichte 2023/2024

TV Brenz vs. 1.HHV – 30:30

Punkteteilung in Sontheim an der Brenz

Kein handballerischer Leckerbissen aber Spannung pur bot sich am vergangenen Wochenende im Kellerduell an der bayrischen Grenze. In insgesmt holprigen Anfangsminuten mussten der HHV bereits früh zwei Zeitstrafen wegstecken. Auch dadurch erwischten die Gastgeber den besseren Start und konnten mit 2:0 in Front gehen, ehe Siegle nach sieben Minuten den ersten Treffer für die Heubacher markieren konnte. Es entwickelte sich früh ein offener Schlagabtausch, bei dem sich beide Mannschaften nicht viel schenkten – im Positiven wie im Negativen. Zunächst war es der TV, der stets 1-2 Tore vorlegte, während die Rosensteiner ein ums andere Mal ausglichen. Dies sollte sich erst ab der 25. Minute ändern, Siegle, Hieber und abermals Siegle vom 7m Strich sorgten mit drei Toren in Serie für die erste Führung beim zwischenzeitlichen 12:13. Die Heubacher gewannen nun die Oberhand und konnten eine zwei-Tore-Führung mit in die Kabine nehmen. Halbzeitstand 14:16.
Nach abermals holprigem Start fanden die HHV Männer wieder in die Spur und konnten sich nach 37 Minuten erstmals mit vier Toren absetzen. Die Freunde war leider nur von kurzer Dauer, denn nach und nach machte sich die dünne Personaldecke bemerkbar. Bis zur 40. Minute konnte der Vorsprung bei drei Toren gehalten werden aber danach tat man sich immer schwerer, vor allem der mittlerweile in Manndeckung genommene Halblinke der Brenzer stellte die Heubacher ein ums andere Mal vor große Aufgaben. So schmolz der Vorsprung dahin und beim 24:24 nach 49 gespielten Minuten war die Partie wieder offen. Nun ging es hin und her, während die Hausherren langsam Oberwasser gewannen. In spannenden letzten Minuten gelang es allerdings keiner Mannschaft sich weiter als ein Tor abzusetzen und so teilte man sich insgesamt verdient die Punkte.
Nicht unerwähnt bleiben soll das (Aushilfs-)Comeback von Lukas Bittermann, der nach mehrjähriger Pause wieder einmal ein Spiel für die Erste absolvieren konnte.
Schiri Hotz aus Schnaitheim hatte als „Einzelkämpfer“ in einer von vielen Zweikämpfen geprägten Partie eine undankbare Aufgabe und alle Hände voll zu tun, leitete die Partie jedoch ausgeglichen und fair.

Es spielten:
J.Girrulat, D.Berger (Tor); M.Bittermann, H.Schneider(2), L.Eckert(1), J. Hieber(2), M.Menyoli(4) R.Siegle(14/3), M.Betz(5), M. Junker(1), L.Bittermann(1)

Schiedsrichter: Hotz (TV Schnaitheim)
Zeitstrafen: HHV 7x; TV 6x
Rote Karten: 1x TV/Brachert

Kategorien
Spielberichte 2023/2024

1.HHV vs. TV Altenstadt 2 – 26:26

Gefühlter Sieg trotz Punkteteilung!

Im letzten Spiel des Jahres empfing unsere Erste den Tabellenletzten aus Altenstadt zum Kellerduell. Von Beginn an war unseren Jungs die Wichtigkeit der Partie anzumerken. Die Abwehr zeigte sich direkt griffig, und auch die Offensive konnte durch überlegte Aktionen begeistern. Innerhalb von 6 Minuten war man durch Treffer von Eckert, Betz und Siegle bereits mit 4:1 davongezogen, ehe die Gäste langsam eine Lösung gegen die Heubacher Deckung fanden. In der Folge entwickelte sich das erwartete Spiel auf Augenhöhe, in dem es unsere Jungs vor allem durch schlechte Absprachen im Abwehrverbund verpassten, den Vorsprung weiter auszubauen, ehe die Bank des TV in der 16. Spielminute die erste Auszeit zog (10:7). Die sollte allerdings eher den Hausherren zugutekommen. Durch weitere Treffer von Betz und Siegle zog der HHV in den Folgeminuten auf 5 Tore davon (24. Minute, 13:8), nur um sich anschließend mal wieder in der Defensive selbst zu bestrafen. Zwei unnötige Zeitstrafen ermöglichten es den Altenstädtern in Überzahl bis zur Halbzeit wieder auf 2 Tore heranzukommen (14:12).

Der Beginn von Hälfte zwei hätte bitterer kaum sein können für die HHV-Sieben. Kaum war eine Unterzahl-Situation überstanden, flog der nächste Heubacher vom Platz. Durch diese gefühlt dauerhafte Unterzahl und den nun stark aufspielenden Gästetorwart schlug das Pendel, aus Heubacher Sicht, immer mehr in Richtung Heimniederlage. Ganze 10 Minuten in Unterzahl ohne eigenen Treffer veranlassten die HHV-Bank zu überfälliger Auszeit (39. Spielminute, 14:18). Doch auch diese sollte dem Spiel keine Wendung geben, der nächste Heubacher verabschiedete sich zur zweiminütigen Zwangspause, und der TV Altenstadt legte weiter Tor um Tor nach.

In der 53. Spielminute war es dann eine Gästeauszeit, welche das Team vom Rosenstein wieder wach rütteln sollte (19:25). Die Heubacher Abwehr stand nun endlich wieder sicher, zwang die Gäste immer wieder ins Zeitspiel oder zu überhasteten Abschlüssen, und auch in der Offensive fand das Runde endlich wieder konsequent den Weg ins Eckige. Innerhalb von 5 Minuten egalisierten die Heubacher durch die starken Betz, Siegle und Eckert die Altenstädter Führung (59. Spielminute, 25:25). Die Schlussminuten waren nichts für schwache Nerven. Eine Minute vor dem Ende dezimierten sich die Jungs vom Rosenstein erneut, und die Gäste gingen vom Punkt wieder in Führung. Der HHV im Angriff, wie gewohnt in Unterzahl, doch davon ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen, und Betz krönte mit seinem neunten Treffer seine starke Leistung zum umjubelten 26:26. Die letzten Sekunden reichten den Gästen nicht mehr, um ihrerseits das Blatt noch einmal zu wenden. Am Ende steht ein leistungsgerechtes Unentschieden, das sich aus Heubacher Sicht vor allem durch die gute Moral und die starke Schlussphase eher wie ein Punktgewinn anfühlt.
Nach dieser letzten nervenaufreibenden Partie verabschiedet sich das Team in die Winterpause. Der Start in die Rückrunde ist für unsere Erste am 20. Januar 2024 gegen den TV Brenz.


Wir wünschen frohe Festtage, Euer HHV!

Es spielten:
Eugen Pahl, Max Bittermann (2), Heiko Schneider (1), Maximilian Frey, Leonard Eckert (6 + ein geiles!), Moritz Fauser, Christoph Schäffer, Marvin Junker, Robin Grau, Robin Siegle (7/1), Dennis Berger, Martin Betz (9).

Kategorien
Ohne Spielbericht

TSV Bartenbach 2 vs. 1.HHV – 33:29

Kein Spielbericht verfügbar!

Kategorien
Spielberichte 2023/2024

1.HHV vs. SG Kuchen-Gingen – 21:36

Deutliche Niederlage nach gutem Start!

Am späten Sonntagnachmittag trafen unsere Jungs zuhause auf die SG Kuchen-Gingen.
Das Team vom Rosenstein fand gegen den Tabellendritten zunächst gut in die Partie. Die Abwehr machte ihre Sache ordentlich, und einzig der Chancenverwertung war es geschuldet, dass sich die Gäste zunächst mit 3 Toren absetzten. Mit fortschreitender Spielzeit stellten unsere Jungs ihr Visier besser ein, und man konnte in der 13. Spielminute den Ausgleich wiederherstellen. Doch wie schon so oft in dieser Saison zeigten die ersatzgeschwächten Heubacher wenig Konstanz im Spiel und erlaubten es den Gästen sofort nach dem Ausgleich ihrerseits wieder einen Lauf zu starten (4:7, 19. Spielminute). In der Folge konnte man durch Treffer von Siegle und Eckert den Anschluss wieder herstellen (6:7) und so die Gäste zur ersten Auszeit bewegen. In der Schlussphase der ersten Hälfte erlaubte man den Gästen erneut, auf 3 Tore davonzuziehen, ehe die Sirene zur Halbzeit ertönte (9:12).

Die Geschichte der zweiten Halbzeit sollte eine bittere für unsere erste Mannschaft werden… Defensiv verlor man nach und nach komplett den Zugriff, und auch Systemumstellungen sollten keine Besserung bringen. Offensiv kam ein deutlicher Bruch ins Spiel. Man schenkte den Gästen viele einfache Tore und erlaubte ihnen innerhalb von 10 Minuten, entscheidend mit 8 Toren davonzuziehen (14:22).
Trotz des Rückstands stemmten sich unsere Jungs gegen die drohende Niederlage, und durch Siegle, 2x Eckert und Betz konnte man wieder bis auf 4 Tore herankommen. Leider sollte dieser Lauf das letzte Aufbäumen der HHV-Truppe an diesem Tag sein. Wie zu Beginn der ersten Hälfte lief nun nichts mehr zusammen, der Gegner konnte Tor um Tor auflegen, und am Ende steht eine deutliche und verdiente Niederlage mit 21:36.

Nun gilt es für unsere Jungs, gerade die zweite Hälfte schnell abzuhacken und auf die gute Leistung der ersten Hälfte aufzubauen.
Am kommenden Wochenende geht es in der Parkhaushalle zu Göppingen gegen den TSV Bartenbach 2. Anpfiff ist um 17:30.

Es spielten:
Max Bittermann (2), Heiko Schneider, Leonard Eckert (5), Christoph Schäffer (1), Marvin Junker (2), Dennis Berger, Chen Hen Mai, Jakob Hieber (2), Robin Siegle (7/2), Robin Grau (1), Jannis Girrulat, Martin Betz (1).

Kategorien
Spielberichte 2023/2024

1.HHV vs. TSG Giengen/Br. 1861 – 23:21

Vermeidbare Niederlage bei der TSG
Am späten Samstagabend traf unsere erste Mannschaft auf die TSG Giengen/Brenz. Die Hausherren entschieden sich von Beginn an für eine offensive Deckung gegen die linke Heubacher Seite, um unsere Offensive unter Druck zu setzen. Zunächst ließen sich unsere Jungs von dieser Abwehrvariante nicht groß beeindrucken, und man konnte sich durch Tore von Bittermann, Eckert und Siegle bis zur 12. Minute erstmals mit zwei Toren absetzen. Leider schlichen sich mit fortschreitender Spielzeit immer mehr Fehler ins Spiel der HHV-Sieben ein, und die Hausherren wussten diese durch schnelles Umschaltspiel zu nutzen. Bis zur Halbzeit zog die TSG mit Toren davon (11:8).

Die Halbzeitpause brachte leider nicht die gewünschte Besserung ins Heubacher Spiel. Die Angriffsbemühungen waren weiter von Fehlern durchzogen, und defensiv ließ man immer wieder die letzte Konsequenz vermissen, sodass die Giengener bis zur HHV-Auszeit auf fünf Tore davonzogen (16:11, 43. Spielminute). Die folgenden Minuten gehörten nun endlich den Heubacher Mannen. Die nun offensivere Abwehr um Sprachrohr Junker stand endlich stabil, und auch in der Offensive konnte man endlich Durchschlagskraft entwickeln. Durch drei Tore von Betz und Junker gelang es wieder, bis auf ein Tor heranzukommen, ehe die Hausherren ihre erste Auszeit zogen (16:15, 47. Spielminute).

Auch diese Auszeit sollte Wirkung zeigen; der Heubacher Lauf schien gestoppt, und in den Schlussminuten entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das vor allem durch persönliche Strafen auf beiden Seiten auffiel. Leider hatten die Hausherren in der Schlussphase das Quäntchen Glück mehr auf ihrer Seite und konnten in der letzten Minute gegen dezimierte Heubacher zwei Treffer in Folge erzielen. Am Ende verliert man in der Ferne aufgrund eigener Unzulänglichkeiten mit 23:21 am 21. November 2023.

Am kommenden Sonntag geht es zuhause gegen den Tabellendritten SG Kuchen-Gingen. Anpfiff ist um 17:00 Uhr.

Es spielten:
Max Bittermann(1), Heiko Schneider(2), Maximilian Frey(1), Leonard Eckert(1), Moritz Fauser(3), Marvin Junker(1), Jannis Girrulat, Robin Siegle(5), Martin Werner, Bernd Maier, Dennis Berger, Martin Betz(7/4)

Kategorien
Spielberichte 2023/2024

1. HHV vs. HSG Oberkochen/Königsbronn – 20:28

Nichts zu holen gegen den Tabellenführer

Am vergangenen Sonntag war die HSG Oberkochen/Königsbronn zu Gast in der Heubacher Sporthalle. Beide Mannschaften mussten auf einige Stammkräfte verzichten, was die HSG am Ende besser zu kompensieren wusste. Auf Seiten des HHV war Robin Siegle wieder mit von der Partie, wenn auch nur eingeschränkt, auf Wanzek wird man währenddessen zumindest den Rest des Kalenderjahres verzichten müssen. Von Beginn an legten die Gäste ein beachtliches Tempo vor, welchem der HHV nur selten was entgegenzusetzen hatte. Während die stehenden Abwehrreihen beider Lager den Angriff je nahezu kaltstellten, mussten die Heubacher ein ums andere Tor über die zweite Welle zulassen, was die Bank der Rosensteiner bereits nach knapp 10 Minuten zur ersten Auszeit zwang – Spielstand 2:5. Diese hatte leider nicht sofort den gewünschten Effekt, erst nach gut 15 Minuten fanden die Hausherren besser ins Spiel. Der zu dem Zeitpunkt bereits bestehende 5-Tore-Rückstand konnte bis zur Halbzeitpause gehalten werden.

Nach ausgeglichenem Beginn des zweiten Durchgangs konnte sich die HSG Schritt für Schritt absezten. Die Partie war dadurch relativ früh entschieden. Der HHV probierte viel, blieb aber meist glücklos und kam nicht mehr in Schlagdistanz. Spätestens beim 17:27 in der 50. Minute war die Messe gelesen. In den torarmen letzten zehn Minuten zeigten die Männer vom Rosenstein noch einmal Moral und konnten noch zwei Tore aufholen. Am Ende stand ein im großen und ganzen Leistungsgerechtes 20:28 auf der Anzeigetafel. Am kommenden Samstag beim Gastspiel in Giengen wird man wieder eine Schippe auflegen müssen beim Kampf um weitere Punkte gegen den Abstieg.

Es spielten:

J.Girrulat, D.Berger (Tor); M.Bittermann(2), H.Schneider(3), M.Frey(4), L.Eckert(1), M.Fauser(1), C.Schäffer, C.Mai, J. Hieber, R.Siegle(3), B.Maier(1), M.Betz(5/2)

Schiedsrichter: Maier/Baur (TV Brenz)

Zeitstrafen: HHV 4x; HSG 2x

Rote Karten: Fehlanzeige

Kategorien
Spielberichte 2023/2024

1.HHV vs. TG Geislingen – 25:27

Auch im zweiten Heimspiel keine Punkte für unsere Erste.

Am Sonntag empfing unsere Erste Mannschaft die Aufsteiger der TG Geislingen in der heimischen Fiete-Werner-Arena.

Vom Start weg zeigten sich beide Teams in Spiellaune, der HHV legte durch Tore von Wanzek, Maier und Junker vor und die TG zog ihrerseits immer wieder nach, so konnte sich kein Team entscheidend Absetzen, bis die Gäste in der 18. Spielminute die erste Auszeit nahmen (6:7). Nach eben jener folgte die stärke Phase unserer Jungs und man konnte durch das Doppelpack Schneider und Schäffer erstmals eine 2-Tore Führung herausspielen. Leider waren es wie schon in den vergangenen Partien individuelle Fehler seitens Heubach die dem Gegner erlaubten bis zur Halbzeit erneut in Führung zu gehen (11:12).

Die zweite Hälfte zeichnete zunächst das gleiche Bild wie Halbzeit eins und die Partie blieb hart umkämpft. Mit fortschreitender Spielzeit taten sich unsere Jungs leider immer schwerer, die flinken TG’ler in den Griff zu bekommen. So geriet man bis zur 53. Minute bereits vorentscheidend mit 6 Tore in Rückstand. Durch eine Umstellung der rosensteiner Defensive schaffte man es in den Schlussminuten wieder mehr Zugriff zu bekommen und durch schnelles Umschaltspiel selbst einen 5 Tore lauf hinzulegen (24:25, 58.Spielminute).

Leider sollte dieses Aufbäumen nicht genug sein, um etwas zählbares in Heubach zu behalten. In den Schlussminuten gelang dem HHV nur noch ein Treffer, während die flinken Geislinger die Heubacher Abschlussschwäche ihrerseits zu nutzen wussten. Wieder einmal muss man sich nach der Niederlage an die sprichwörtliche „Eigene Nase“ fassen, zumal ein Sieg in der Partie durchaus möglich war. Doppelt bitter für unsere Jungs kommt die schwere Verletzung von Leader Wanzek hinzu der dem Team für einige Zeit fehlen wird, gute Besserung ❤️

Am kommenden Sonntag erwartet uns eine schwierige Partie, Zuhause geht es um 17:00 gegen den Tabellenzweiten , die HSG-Oberkochen/Königsbronn.

Es spielten:

Max Bittermann, Leonard Eckert(1), Heiko Schneider(2), Maximilian Frey(5), Manyacca Menyoli(7), Dominik Wanzek(1), Moritz Fauser(2), Christoph Schäffer(2), Marvin Junker(1), Chen Hen Mai(2/2), Bernd Maier(2), Martin Betz, Dennis Berger, Jannis Girrulat

Kategorien
Spielberichte 2023/2024

Heidenheimer SB vs. 1.HHV – 26:22

Verdiente Niederlage im zweiten Auswärtsspiel

Am Samstag waren unsere Jungs zu Gast beim Heidenheimer SB, ohne die angeschlagenen Schäfer, Eckert und Betz, eine denkbar schwere Aufgabe. Die Hausherren erwischten den besseren Start in die Partie und stellten die Heubacher Defensive immer wieder vor große Probleme. Leider war auch die Offensive unserer Jungs nicht gut aufgelegt, und so war es die logische Konsequenz, dass die Heidenheimer sich bis zur 25. Spielminute bereits mit 5 Toren absetzen konnten (11:6). Die folgende Umstellung der Heubacher Abwehr brachte endlich mehr Zugriff, und es gelang durch 2 Doppelschläge von Schneider und Mai noch vor der Halbzeit wieder auf 2 Tore heranzukommen (12:10). Leider konnte man zu Beginn der zweiten Halbzeit die Leistung nicht bestätigen. Trotz zunächst noch einiger Ballgewinne erwies sich der Heidenheimer Schlussmann leider viel zu oft als unüberwindbar und ermöglichte es seinen Vorderleuten, innerhalb von zehn Minuten wieder mit 5 Toren davonzuziehen (40. Spielminute, 17:12). Die HHV’er gaben sich zu keiner Zeit auf, konnten aber bis zur eigenen Auszeit in der 51. Minute zu wenig Schlagkraft erzeugen, um den Rückstand zu verkürzen, und auch in den Schlussminuten war mehr als Ergebniskosmetik für die Jungs vom Rosenstein nicht mehr drin. Am kommenden Sonntag geht es in der heimischen Fiete-Werner Arena gegen die TG Geislingen. Anpfiff ist um 17:00.

Es spielten:

Max Bittermann(1), Heiko Schneider(3), Maximilian Frey(4), Dominik Wanzek(3/2), Moritz Fauser(1), Marvin Junker, Dennis Berger, Chen Hen Mai(4), Robin Siegle(5), Bernd Maier(1), Jannis Girrulat

Kategorien
Spielberichte 2023/2024

1. HHV vs. TSG Schnaitheim – 24:25

Eine knappe Niederlage für die Jungs vom Rosenstein im ersten Heimspiel der Saison.

Am vergangenen Sonntag empfing der HHV 1 die Gäste der TSG Schnaitheim. Von Beginn an entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in der sich keines der Teams entscheidend absetzen konnte. Nach der ersten Auszeit der Gäste in der 22. Spielminute (9:9) taten sich die Heubacher zunehmend schwerer. Die Abwehr offenbarte einige Lücken im Zentrum, die den Gegner zum Tore werfen einluden, während man in der Offensive die nötige Durchschlagskraft vermissen ließ. So ging man mit 3 Toren Rückstand in die Pause (12:15).

Mit Beginn der zweiten Halbzeit fanden die Heubacher wieder besser in die Partie und egalisierten den Rückstand durch schnelles Umschaltspiel bis zur 36. Minute (15:15). Leider schafften es unsere Jungs nicht lange, den Lauf aufrechtzuerhalten. Immer wieder schlichen sich technische Fehler ins Heubacher Spiel und erlaubten es der TSG, sich bis zur 51. Spielminute wieder mit 3 Toren abzusetzen (20:23). Unsere Jungs gaben sich jedoch keinesfalls geschlagen, und die nun offensivere Abwehr zwang nun auch die Gäste zu Fehlern. Nach 6 torlosen Minuten für beide Teams ging es in die heiße Phase der Partie. Zunächst erzielte der HHV den Anschlusstreffer durch Wanzek (58. Minute, 22:23), ehe die Gäste postwendend die 2-Tore-Führung wiederherstellten. Auszeit HHV, noch 2 Minuten auf der Uhr. Durch Mai kommt der HHV wieder auf 1 Tor heran (23:24), Auszeit Schnaitheim (60. Spielminute). Leider schaffte es die HHV-Abwehr nicht mehr, die Gäste am entscheidenden Treffer zu hindern, und so war der erneute Anschluss durch Maier mit der Schlusssirene (24:25) nur noch Ergebniskosmetik.

Am Ende verliert unsere Erste den Heimauftakt verdient, vor allem aufgrund vieler individueller Fehler und mangelnder Durchschlagskraft.

Es spielten: Max Bittermann, Heiko Schneider(3), Maximilian Frey(4), Dominik Wanzek(4/3), Moritz Fauser(2) Christoph Schäffer, Patrick Schneider, Marvin Junker, Dennis Berger, Chen Hen Mai(3), Robin Siegle(7), Bernd Maier(1), Jannis Girrulat

Termine

Sommerfest
06.07.2024
Altpapiersammlung
13.07.2024
Albfelscup
01.09.2024