1. Heubacher Handballverein e.V.

1.HHV vs. TV Altenstadt 2 – 26:26

Gefühlter Sieg trotz Punkteteilung!

Im letzten Spiel des Jahres empfing unsere Erste den Tabellenletzten aus Altenstadt zum Kellerduell. Von Beginn an war unseren Jungs die Wichtigkeit der Partie anzumerken. Die Abwehr zeigte sich direkt griffig, und auch die Offensive konnte durch überlegte Aktionen begeistern. Innerhalb von 6 Minuten war man durch Treffer von Eckert, Betz und Siegle bereits mit 4:1 davongezogen, ehe die Gäste langsam eine Lösung gegen die Heubacher Deckung fanden. In der Folge entwickelte sich das erwartete Spiel auf Augenhöhe, in dem es unsere Jungs vor allem durch schlechte Absprachen im Abwehrverbund verpassten, den Vorsprung weiter auszubauen, ehe die Bank des TV in der 16. Spielminute die erste Auszeit zog (10:7). Die sollte allerdings eher den Hausherren zugutekommen. Durch weitere Treffer von Betz und Siegle zog der HHV in den Folgeminuten auf 5 Tore davon (24. Minute, 13:8), nur um sich anschließend mal wieder in der Defensive selbst zu bestrafen. Zwei unnötige Zeitstrafen ermöglichten es den Altenstädtern in Überzahl bis zur Halbzeit wieder auf 2 Tore heranzukommen (14:12).

Der Beginn von Hälfte zwei hätte bitterer kaum sein können für die HHV-Sieben. Kaum war eine Unterzahl-Situation überstanden, flog der nächste Heubacher vom Platz. Durch diese gefühlt dauerhafte Unterzahl und den nun stark aufspielenden Gästetorwart schlug das Pendel, aus Heubacher Sicht, immer mehr in Richtung Heimniederlage. Ganze 10 Minuten in Unterzahl ohne eigenen Treffer veranlassten die HHV-Bank zu überfälliger Auszeit (39. Spielminute, 14:18). Doch auch diese sollte dem Spiel keine Wendung geben, der nächste Heubacher verabschiedete sich zur zweiminütigen Zwangspause, und der TV Altenstadt legte weiter Tor um Tor nach.

In der 53. Spielminute war es dann eine Gästeauszeit, welche das Team vom Rosenstein wieder wach rütteln sollte (19:25). Die Heubacher Abwehr stand nun endlich wieder sicher, zwang die Gäste immer wieder ins Zeitspiel oder zu überhasteten Abschlüssen, und auch in der Offensive fand das Runde endlich wieder konsequent den Weg ins Eckige. Innerhalb von 5 Minuten egalisierten die Heubacher durch die starken Betz, Siegle und Eckert die Altenstädter Führung (59. Spielminute, 25:25). Die Schlussminuten waren nichts für schwache Nerven. Eine Minute vor dem Ende dezimierten sich die Jungs vom Rosenstein erneut, und die Gäste gingen vom Punkt wieder in Führung. Der HHV im Angriff, wie gewohnt in Unterzahl, doch davon ließ man sich nicht aus der Ruhe bringen, und Betz krönte mit seinem neunten Treffer seine starke Leistung zum umjubelten 26:26. Die letzten Sekunden reichten den Gästen nicht mehr, um ihrerseits das Blatt noch einmal zu wenden. Am Ende steht ein leistungsgerechtes Unentschieden, das sich aus Heubacher Sicht vor allem durch die gute Moral und die starke Schlussphase eher wie ein Punktgewinn anfühlt.
Nach dieser letzten nervenaufreibenden Partie verabschiedet sich das Team in die Winterpause. Der Start in die Rückrunde ist für unsere Erste am 20. Januar 2024 gegen den TV Brenz.


Wir wünschen frohe Festtage, Euer HHV!

Es spielten:
Eugen Pahl, Max Bittermann (2), Heiko Schneider (1), Maximilian Frey, Leonard Eckert (6 + ein geiles!), Moritz Fauser, Christoph Schäffer, Marvin Junker, Robin Grau, Robin Siegle (7/1), Dennis Berger, Martin Betz (9).

Termine

Mitgliederversammlung
17.04.2024
In-team turnier
04.05.2024
Sommerfest
06.07.2024
Altpapiersammlung
13.07.2024
Albfelscup
01.09.2024