1. Heubacher Handballverein e.V.
Kategorien
Spielberichte 2022/2023

SG Herbrechtingen-Bolheim 2 vs. 1.HHV – 21:17

Letztes Spiel der Saison in Bolheim

Am vergangenen Sonntag ging es für die Damen, mit einem extra gecharterten Bus, mit der zweiten Mannschaft & Fans am Start, nach Bolheim zum Saisonabschluss.

Viel zu sagen gibt es nicht. Die Mannschaft präsentierte sich gut. Eine starke Abwehrleistung, welche den Gegnerinnen ein durch kommen erschwerte und im Angriff konnte man viel erarbeitetes umsetzen und Treffer erzielen. Dennoch muss die Chancenverwertung ausgebaut werden.

Man konnte sich souverän aus der Partie gegen den Meister mit 21:17 verabschieden.

(Hiermit gehen noch Glückwünsche an die Damen der SG Herb-Bol.2)

Das Ergebnis zeigt, was die Mannschaft für eine Entwicklung durchlebt hat.
Die Saison wird auf dem 5. Tabellenplatz beendet. Wenn man zukünftig konsequenter und konzentrierter das Erlernte umsetzt, ist definitiv ein Platz weiter oben drin.
Jetzt geht es erstmal in die Pause, um Kraft & Energie für die Vorbereitung zu sammeln.

Es spielten, verloren und feierten trotzdem:

Vanessa Marten (Tor), Anna Hieber (1), Corinna Fleischer, Julia Heindl (3), Christina Roor (1), Melanie Sauter (6), Sandra Bauer, Elena Mizamidis (2), Davan Singganya (2), Rosalie Ziller, Laura Breitmeier, Stefanie Fleischer (2)

Team ums Team:

Trainer Hannes Weyer, Co-Trainerin Lea Werner, Physio Pede Werner, Kathrin Wendt

„WIR SAGEN DANKESCHÖÖÖN 10 JAHRE DIE BIXXA…!“

DANKE an unsere Trainer, an unsere Physio Pede, an unsere Fans & Unterstützer und an alle die, die an uns geglaubt haben. #liebe

Wir freuen uns auf eine schweißtreibende Vorbereitung und den Start in die neue Saison 23/24.

Kategorien
Spielberichte 2022/2023

1. HHV vs. SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 3 – 16:19

Leider gelang die Revanche nicht

Am Samstag empfingen die HHV Damen die Frauen der SG LTB 3.
Nach einer knappen Hinspielniederlage waren alle heiß auf die Partie und wollten an die Leistungen des vergangenen Spiels anknüpfen.
Gleich von Beginn an stand die Abwehr kompakt und ließ die ersten Minuten keinen Treffer zu. Das Spiel entwickelte sich zu einem Spiel auf Augenhöhe und so verabschiedete man sich in die Halbzeit mit 9:11.

In der Halbzeitansprache wurde deutlich kommuniziert was verändert werden muss. Da man sich im Angriffsspiel wieder einmal schwertat, wurde hier nochmals an das Können appelliert.

Zu Beginn der zweiten Hälfte zunächst das gleiche Bild. Dabei wollte man mit Cleverness und Ruhe die Treffer erzielen. Das Spiel lief weiter auf Augenhöhe. Dann waren es gut herausgespielte Chancen, welche in Treffer umgewandelt werden konnten. Die Abwehr arbeitete hart und konsequent.

Leider waren es dann dennoch die SG ́lerinnen, welche sich minimal absetzen und zum Schluss den Sieg mit 16:19 für sich klar machen konnten.

Mehr Konsequenz und Kampfwillen wären nötig gewesen, um die Punkte in Heubach behalten zu können. Zu erwähnen ist wieder eine starke Abwehrleistung, die sich gerne im Angriff widerspiegeln darf.

Es spielten:
Vanessa Marten (Tor), Anna Hieber (2), Corinna Fleischer (1), Julia Heindl (1), Christina Roor, Ina Knobloch (5), Melanie Sauter (6), Sandra Bauer, Elena Mizamidis, Davan Singganya, Rosalie Ziller, Laura Breitmeier, Kathrin Wendt, Stefanie Fleischer (1)

Dies war nun das letzte Heimspiel für die Damen. Am 16.04.23 geht es zum finalen Spielen gegen den Meister SG Herb-Bol 2 nach Bolheim. Anpfiff ist hier um 15:30 Uhr

Natürlich ist die Freude groß, wenn viele Fans den Weg in die Buchfeldhalle finden.

Kategorien
Spielberichte 2022/2023

1. HHV vs. TSV Dettingen/A. – 24:5

Durststrecke beendet – verdienter Sieg

Einen eminent wichtigen Sieg konnten die HHV Ladies am vergangenen Samstag endlich einfahren.

Zu Beginn der Partie konnte man noch keine Einschätzung über die Favoritenrolle geben, nach kurzer Spieldauer war aber klar, die Rolle auf Seiten Heubachs einzubuchen und nicht mehr aus der Hand zu geben. So waren es die HHV ́lerinnen, die besser ins Spiel kamen und die Führung ausbauen konnten.

Halbzeitstand 11:2

In der Auszeit wurde nochmal klar fokussiert, wo man hinmöchte und was die Schwachstellen sind. Ziel sollte sein, den Start nicht zu verpassen und die Fehlerquote zu verringern.

Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte man dann endlich zeigen, was in der Mannschaft steckt. Eine durchgehend sehr gut agierende Abwehr und eine starke Torhüterleistung machten es den Gästen zunehmend schwer durchzubrechen. So konnten nur noch 3 Tore von den TSV Damen erzielt werden. Bei den Gastgeberinnen startete die Torparade. Die Führung war nicht mehr in Gefahr und am Ende stand ein verdienter 24:5 Erfolg auf der Anzeigetafel.

Endlich konnten die lang ersehnten Punkte auf Heubacher Seite verzeichnet werden.

Im Angriff müssen die Chancen noch konsequenter genutzt werden, dann ist definitiv in anderen Spielen noch mehr drin.

Allerdings gilt es nun weiter an den Schwachstellen zu arbeiten und den Fokus auf das nächste Spiel zu legen. Hier erwartet man am Samstag, den 25.03.2023 die Damen der SG LauTreffBöh 3. Anpfiff ist um 17:15 Uhr in der Großen Sporthalle.

Im Hinspiel war es bereits eine knappe Partie, somit ist alles offen. Die Damen freuen sich über viele lautstarke Fans.


Es siegten und feierten:

Vanessa Marten (Tor), Anna Hieber (1), Corinna Fleischer (3), Julia Heindl (9), Christina Roor, Ina Knobloch (4), Melanie Sauter (3), Sandra Bauer, Elena Mizamidis (1), Davan Singganya, Rosalie Ziller (2), Kathrin Wendt, Stefanie Fleischer (1)

Team ums Team:
Trainer Hannes Weyer, Co-Trainerin Lea Werner, Physio Pede Werner

Kategorien
Spielberichte 2022/2023

1. HHV vs. TV Mögglingen – 13:16

17 Minuten Führung…
Am vergangenen Sonntag war Derby Time. Zu Gast waren die Damen des TVM.

Ziel war es die gleiche Leistung der vergangenen Spiele auf die Platte zu bringen. Die Ausgangslage beider Mannschaften war identisch. Die letzten beiden Spiele verloren, somit wollten beide die Punkte für sich einkassieren.

Die Heubacher Damen erwischten den besseren Start und konnten sich wieder mal auf eine starke Abwehrleistung berufen. Die HHV ́lerinnen konnten bis zur 17. Minute mit 2:0 (!!!) die Führung halten. Die TVM Damen konnten bis zu diesem Zeitpunkt nichts entgegen wirken.

Dann aber änderte sich das Spiel und der TVM konnte mit 4 7m Treffern in Folge den Sieg der ersten Halbzeit für sich klar machen. Halbzeitstand 4:8

Für die 2. Hälfte hieß es also nochmals alles geben, konzentriert aus der Kabine zu kommen, die Chancen souverän nutzen, den Anschluss nicht zu verpassen und die Punkte aus dem Derby unter dem Rosenstein zu behalten.

Dann waren es aber wieder verzweifelte Abschlüsse und schlechte Chancenverwertungen, die von den Gegnerinnen genutzt wurden, um sich abzusetzen 49. Minute 8:14 Rückstand.
Aufgrund der steigenden Anspannung schlichen sich dann weitere Fehler ein und man konnte zwar noch etwas Ergebniskosmetik betreiben um mit 13:16 aus der Partie zu gehen. Allerdings ist das nichts mit dem man zufrieden sein kann.

Fazit: Die Enttäuschung war groß und der Handballkrimi blieb aus.

Man muss einfach konsequent konzentriert bleiben, um Fehlpässe abzustellen und die Chancen richtig zu verwerten. Hierzu wird das kommende Training sicherlich genutzt werden.

Ein Dank geht an die gut besuchte Tribüne, welche die Mannschaft unterstützt hat.

Es spielten: Vanessa Marten (Tor), Anna Hieber (4), Corinna Fleischer, Christina Schmidinger,
Julia Heindl (5), Melanie Sauter (1), Sandra Bauer, Elena Mizamidis (2), Rosalie Ziller, Kathrin Werner, Stefanie Fleischer (1), Davan Singganya

Team ums Team: Johannes Weyer, Lea Werner, Physio Petra Werner

Jetzt ist erstmal wieder eine längere Pause. Gut um Blessuren auszukurieren und die Mannschaft auf das Nächste Heimspiel gegen den TSV Dettingen einzustellen.
Wann? Samstag, 11.03.23 um 15:00 Uhr- Heimspiel in der Großen Sporthalle. Hier ist es wichtig, lautstark von den Rängen unterstützt zu werden.

Kategorien
Spielberichte 2022/2023

1. HHV vs. Heidenheim SB – 15:19

Starker Start gegen den Tabellenführer…

Am vergangenen Sonntag ging es nach der verlängerten Winterpause in das Heimspiel gegen den Tabellenführer aus Heidenheim zur Prime Time um 18 Uhr.

Von Sekunde 1 an waren die HHV ́lerinnen aufmerksam auf der Platte und konnten gleich zu Beginn in Führung gehen. Man spürte deutlich wie konzentriert gespielt wurde. Stabile Abwehrarbeit und ein Tempospiel mit schön rausgespielten Chancen. Es war ein offener Schlagabtausch wo sich dann die HHV Damen mit einem Tor Führung 9:8 in die Halbzeit verabschieden konnten.

Die deutlich motivierende Ansprache in der Auszeit durch Coach Weyer sollte dazu führen, den Start nicht zu verpassen und mit gleicher Stärke weiterzuspielen. Allerdings waren es jetzt die HSB Damen, welche besser ins Spiel fanden und sich mit 2 Toren absetzen konnten. Jedoch blieb man wachsam und konnte in kürzester Zeit den Ausgleich erzielen.

Man wollte weiterhin auf Augenhöhe mitspielen. Dann waren es aber wieder verzweifelte Abschlüsse und schlechte Chancenverwertungen die von den Gegnerinnen genutzt wurden um sich abzusetzen und den Sack zu zumachen. Endstand 15:19

Es war wieder nichts Zählbares drin, allerdings muss man anmerken, dass es eine spannende Partie war, in der man ganz lange vorne mitspielen und den Tabellenführer ärgern konnte. Wenn man die Leistung konstant 60 Minuten liefert, ist da noch einiges drin in der Runde.

Ein Dank geht hier auch an die treuen Fans😊

Es spielten: Vanessa Marten (Tor), Anna Hieber (3), Corinna Fleischer (1), Christina Schmidinger, Julia Heindl (5), Ina Knobloch (2), Melanie Sauter, Sandra Bauer, Elena Mizamidis, Rosalie Ziller (2), Kathrin Wendt, Stefanie Fleischer (2)

Team ums Team: Johannes Weyer, Lea Werner, Physio Petra Werner

Nun heißt es – weiter so!!!! Am kommenden Sonntag geht zum Singlespiel vor heimischer Kulisse in das Rückspiel gegen die Damen vom TV Mögglingen – Anpfiff 15:00 Uhr
Die Mannschaft würde sich über zahlreiche Fans mit guter Laune freuen, die lautstark untersützen.

Kategorien
Spielberichte 2022/2023

TV Mögglingen vs. 1. HHV – 15:11

Starker Start – bitterer Ausgang

Was ein Nachmittag. Am vergangenen Sonntag ging es für die Damen ins Derby gegen den TV Mögglingen in die Mackilohalle.

Mit einer überzeugenden Leistung starteten die Heubacherinnen in das Spiel. So konnte man in kürzester Zeit einen Vorsprung von 2:6 erspielen. Hier war es die konsequente Chancenauswertung und ein schnelles Umschaltspiel welches punkten ließ.

Allerdings konnte man die Führung nicht ausbauen und musste die Gegnerinnen zur Halbzeit auf 7:8 rankommen lassen. Fehlpässe, Schrittfehler und vermutlich noch weitere Faktoren waren verantwortlich, dass der Schlendrian wieder mal einkehrte.

Auch der Taktikwechsel hatte leider keinen Einfluss mehr auf Sanierung des Punktestands. Final musste man sich dann 15:11 geschlagen geben.

Man kann dennoch betonen, dass es ein faires Derby auf Augenhöhe war und eine sensationell starke Abwehr auf der Platte stand. Wenn man es jetzt noch hinbekommt die Fehler zu minimieren und konsequent die gezeigte Leistung der ersten Hälfte abzurufen, sollte endlich mal wieder etwas Zählbares drin sein.

Ein großes Dankeschön an unsere Fans die uns unterstützt haben.

Dem Derby stellten sich:

Vanessa Marten (Tor), Anna Hieber (3), Corinna Fleischer (1), Julia Heindl (2), Christina Roor, Ina Knobloch (4), Melanie Sauter, Sandra Bauer, Elena Mizamidis, Jessica Heinrich, Rosalie Ziller (1), Kathrin Wendt, Steffi Fleischer

Auf der Bank: Hannes Weyer, Lea Werner & Physio Pede

Nun geht es für in die Weihnachtspause, deswegen wünschen wir allen Freunden, Fans, Familien und #hhvbixxa Followern schöne Weihnachten, besinnliche Feiertage, viel Essen und Trinken, einen guten Rutsch in das neue Jahr und alles was sonst noch so dazu gehört.

Am 22.01.2023 geht es zur prime time in das nächste Spitzenspiel gegen die Damen aus Heidenheim. Anpfiff 18:00 Uhr.

Kategorien
Spielberichte 2022/2023

1. HHV vs. SG Herbrechtingen-Bolheim 2 – 15:19

Leider wieder nichts Zählbares …

Vergangenen Sonntag war das zweite Heimspiel der HHV Ladies. Zu Gast war die SG Herbrechtingen-Bolheim 2. Mit einem stabilen Kader und voller Hoffnung startete man in die Partie. Es schien allerdings so, als verpasste man es auf den Leistungszug der letzten Spiele aufzusteigen. Die ersten 10 Minuten konnte man noch auf Augenhöhe mitspielen, was sich dann allerdings änderte. Zu viele Fehlpässe und unüberlegte Abschlüsse, gaben den schnellen Außenspielerinnen der SG die Möglichkeit mit geschenkten Treffern die Führung auszubauen. Halbzeitstand 6:10.

Natürlich wollte man nach der Halbzeit endlich die Fehler kompensieren und zeigen was möglich ist. So konnte man tatsächlich wieder mitspielen und den Rückstand aufholen. Allerdings waren es dann wieder kleine Fehler, welche die SG gekonnt nutzte und die Führung auf 15:19 ausbaute.

 Leider hat man die besten Chancen nicht genutzt und musste geschlagen aus der Partie gehen. Somit konnte die Punkte nicht unter dem Rosenstein gehalten werden.

Fazit: Erste Halbzeit war nix, die Zweite wurde besser.

Nun heißt es Köpfe hoch, die kommenden Trainings nutzen um gestärkt und gut vorbereitet in das Derby gegen den Lokalrivalen TV Mögglingen zu gehen. Hierzu reisen die HHV Damen am 11.12.22 in die Mackilohalle – Anpfiff: 15:00 Uhr. Hier liegt die Hoffnung auf vielen lautstarken Fans, welche die Mädels unterstützen, um das bestmögliche auf die Platte zu bringen.

Es spielten: Vanessa Marten (Tor), Anna Hieber (4), Corinna Fleischer, Julia Heindl (3), Ina Knobloch (2), Melanie Sauter (4), Elena Mizamidis (1), Jessica Heinrich, Davan Singganya, Rosalie Ziller (1), Kathrin Wendt, Stefanie Fleischer

Auf der Bank: Lea Werner, Hannes Weyer

Kategorien
Ohne Spielbericht

SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch 3 vs. 1. HHV – 15:14

Kein Spielbericht verfügbar!

Kategorien
Ohne Spielbericht

TSV Dettingen vs. 1. HHV – 16:17

Kein Spielbericht verfügbar!

Kategorien
Ohne Spielbericht

Heidenheimer SB vs. 1. HHV Damen – 21:18

Kein Spielbericht verfügbar!

Termine

Sommerfest
06.07.2024
Altpapiersammlung
13.07.2024
Albfelscup
01.09.2024