1. Heubacher Handballverein e.V.
Kategorien
Letzte Spielberichte Spielberichte 2022/2023

TSG Giengen vs. 1. HHV – 29:22

Schwache Heubacher verlieren auch in dieser Höhe verdient

Ausgerechnet im direkten Abstiegsduell erwischen die Heubacher Bezirksligahandballer einen gebrauchten Tag und verlieren klar und deutlich. In der ersten Hälfte war es dabei ein ausgeglichenes Spiel bei dem sich keine der beiden Mannschaften absetzten konnte. Den 1:2, 1:3, 3:4 und 4:5 Rückstand konnten die HHVer durch Wanzek per Siebenmeter und je zweimal Maier und Frey ausgleichen und beim 5:6 durch einen verwandelten Siebenmeter von Wanzek sogar in Front gehen. Dies sollte aber die letzte Heubacher Führung im gesamten Spiel sein. Die Hausherren schlugen zurück und konnten ihrerseits bis zur 15. Minute mit einem vier Tore Lauf auf 9:6 davonziehen. Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt zeigte sich das Problem der HHV-Sieben an diesem Nachmittag. Fahrkarten und schwache Abschlüsse in Serie sowie hahnebüchende technische Fehler machten es dem Gegner zu einfach. Immerhin stand die Abwehr um den jetzt im Tor stehenden Girrulat, in der Folge noch sicher und man konnte bis zur 27. Minute durch Schlenker tatsächlich den Ausgleich schaffen. Der TSG gelang das letzte Tor in Halbzeit eins und so ging es mit einem knappen 11:12 aus Heubacher Sicht in die Pause.

Die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt. Bis zum 15:13 in der 35. Minute konnten die Rosensteiner noch mithalten, doch danach kam der unerklärliche Einbruch. Die technischen Fehler und unkonsequenten Abschlüsse nahmen nochmals zu und die keinesfalls übermächtigen Giengener konnten sich sukzessive absetzen. So stand es nach 45 Minuten fast schon vorentscheidend 19:15. Und es kam noch dicker. Denn auch in der Folge ließen die HHVer den gewohnten Kampfgeist vermissen, agierten behäbig und schlafmützig in der Defensive und plötzlich stand es nur vier Minuten später 23:15 für die Gatgeber. Ein Klatsche bahnte sich an. Den auch in den kommenden Minuten konnten die HHVer nichts entgegensetzen und so war das Spiel beim 25:15 in der 54. Minute natürlich entschieden. Einzig der erst kurz zuvor eingewechselte Fauser bewies noch Biss und betrieb mit seinen fünf Toren in den letzten fünf Minuten noch Ergebniskosmetik. An der deutlichen und hochverdienten Niederlage änderte das aber nichts mehr.

Es spielten: Berger, Girrulat (Tor), Betz, Schlenker (1), H. Schneider, Frey (6), Fauser (5/1), Wanzek (3/3), Schäffer, Menyoli (2), Pasler (1), Maier (4), Junker.

Schiedsrichter: Eckardt und Richardon, HSG Oko.-Köbro.

Zeitstrafen: 1.HHV: 5, TSG: 3
Rote Karten: 1.HHV: 0 – TSG: 0
Siebenmeter: 1.HHV: 6/4 verwandelt, TSG: 5/2 verwandelt

Termine

Mitgliederversammlung
19.04.2023
BEZIRKSVERSAMMLUNG
26.05.2023
SOMMERFEST
01.07.2023
ALTPAPIERSAMMLUNG
15.07.2023
Albfelscup
03.09.2023