1. Heubacher Handballverein e.V.

TSG Schnaitheim 2 vs. 1. HHV 2 – 17:20

HHV2 bleibt auch im dritten Spitzenspiel Sieger!

Nach den Siegen gegen Heidenheim und Treffelhaußen gastierte unsere Zweite zum dritten Spitzenspiel in Folge bei der TSG Schnaithaim 2. Ein Blick auf die Tabelle zeigte, dass es sich bei der Partie um eines der berühmten 4 Punkte Spiele handelte.

Die heubacher Jungs fanden zunächst nicht richtig ins Spiel, man vertändelte ein ums andere Mal den Ball und erlaubte es den schnellen Hausherren immer wieder in die erste Welle zu kommen. Einzig die ebenfalls zuhauf auftretenden Fehler im Passspiel der TSG sorgten dafür, dass unsere Jungs in Schlagdistanz blieben. Leider konnte unsere Reserve über die ganze erste Hälfte Ihre Fehler vor allem im Abschluss und im Passspiel nicht abstellen und erlaubte es der TSG so durch schnelles Umschaltspiel immer wieder vorzulegen. Quasi mit der Halbzeitsirene erlaubte sich der HHV erneut einen Fehler im eigenen Spielaufbau und die TSG erzielte postwendend die 12:11 Halbzeitführung.

Der Inhalt der Halbzeitansprache war schnell gefunden, Fehler minimieren, den Gegner in den stehenden Angriff zwingen und endlich selbst in der Offensive zwingender zu agieren. Dieser Plan schien zunächst nicht aufzugehen und die zweite Halbzeit blieb ebenso umkämpft wie die ersten 30 Minuten der Partie. Das Tempo der Hausherren zeigte sich wieder als Problem für die heubacher Jungs und erlaubte es den Hausherren sich bis zu 37. Spielminute eine durchaus verdiente 3-Tore-Führung (15:12) herauszuspielen.

Die immer wieder auftretenden Fehler in der Defensive zwangen die heubacher Bank, die Abwehr umstellen und diese Maßnahme sollte Wirkung zeigen. Die Abwehr um Mittelblock Pasler/Betz stand bombenfest, wenn sich die TSG doch einmal eine
Chance herausspielte war Pahl im Tor zur Stelle und brachte die Angreifer zur Verzweiflung.

In den 20! Minuten nach der Umstellung gelang den Hausherren gerade 1 Treffer.
Der HHV2 konnte seinerseits durch den starken Bönsel, Pasler, Betz und Mai in derselben Zeit 7 Tore erzielen und sich in der 58. Spielminute beim Stand von 16:19 erstmals entscheidend absetzen. Am Ende einer torarmen, aber durchaus packenden Partie gewinnt die HHV-Reserve vor allem dank einer starken zweiten Hälfte verdient mit 17:20.

Am 11.3.23 geht es in der heimischen Fiete-Werner-Arena gegen den zweiten Anzug der Aalen Sportallianz, mit einem Sieg in dieser Partie könnten sich unsere Jungs vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga A sichern.

Eugen Pahl, Max Bittermann(2/1), Leonard Eckert(2) , Patrick Schneider(1), Marius Deininger(1), Oliver Pasler(5/3), Martin Werner(1), Benedikt Knödler, Chen Hen Mai(1), Deniz Bönsel(4), Martin Betz(3)

Termine

Mitgliederversammlung
17.04.2024
In-team turnier
04.05.2024
Sommerfest
06.07.2024
Altpapiersammlung
13.07.2024
Albfelscup
01.09.2024