1. Heubacher Handballverein e.V.

Heidenheimer SB 2 vs. 1. HHV 2 – 23:27

Das dritte Spiel des großen Heidenheimspieltages bestritt unsere Zweite gegen die Reserve der Heidenheimer SB. Die Zeichen standen bereits vor der Partie nicht besonders gut, da unsere Reservisten auf die angeschlagenen Werner, Deininger, Bäumler und Frey verzichten mussten. Dankenswerterweise konnte man in der Legendentruppe des HHV noch einige Aushilfen akquirieren und so, die fehlende Kader breite, kompensieren.

Unsere Jungs präsentierten sich von Beginn an im altbekannten Muster. Man verteidigte lange gut, aggressiv und überlegt, konnte allerdings keine Ballgewinne generieren und erlaubte es den Heidenheimern letztlich immer wieder durch einfache Kreisanspiele oder Durchbrüche nach individuellen „Abschaltmomenten“ ein Tor zu erzielen.
Trotz dieser Unzulänglichkeiten waren die Jungs vom Rosenstein die tonangebende Mannschaft und man konnte durch jeweils zwei Treffer von Betz und Knödler in der 18. Spielminute erstmals auf 4 Tore davonziehen. Doch das Kreispiel des HSB blieb weiterhin ein Problem für die HHV, selbst nach einer Umstellung der Defensivformation bekam man hier keinen konsequenten Zugriff und so ging es mit einem knappen 12:15 Vorsprung in die Halbzeitpause.

Zu Beginn von Hälfte zwei änderte sich das Spiel im Grunde wenig, beide Mannschaften taten sich zunächst mit dem Tore werfen schwer. Mit fortschreitender Spielzeit mehrten sich allerdings die technischen Fehler und kleinen Unzulänglichkeiten im Heubacher Spiel, die die Hausherren zu nutzen wussten und ihrerseits in der 45. Spielminute zum 18:18 ausglichen. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe bei dem vor allem die erste und zweite Welle der Heubacher Reserve immer wieder durch schwache Abspiele oder schlechte Entscheidungen im Abschluss den Hausherren in die Karten spielte. So konnten die HSBler das Spiel bis zur 55. Spielminute offen halten (23:23).

Crunchtime! 23:23, 55. Spielminute und der HHV war endlich voll da!
Die Abwehr um Goalie Pahl, schaffe es nun endlich ein ums andere Mal den Angriff der Heidenheimer zu entschärfen und die viel zitierten „einfachen“ Tore zu schießen. Was folgte, war ein 4 Tore lauf zum 23:27 Endstand.
Am Ende löst unsere Zweite eine schwierige Aufgabe in der ferne und bringt verdient zwei weitere Zähler unter den Rosenstein. Ein herzlicher Dank geht an alle unsere lautstarken Schlachtenbummler, die an diesem langen Handballsamstag den Weg in die Karl-Rau Halle gefunden haben.

Am kommenden Wochenende trifft die Zweite in der heimischen Fiete-Werner-Arena auf den TV Brenz 2. Da leider auch unser Lazarett zu den Gewinnern des Spieltages gehört, wird man sehen in welcher Konstellation der HHV vor heimischer Kulisse alles daran setzen wird, die Punkte unterm Rosenstein zu behalten.

Es spielten: Eugen Pahl(Tor), Martin Betz(7), Max Bittermann, Lukas Köhler, Bernd Maier(1), Matthias Moll(1), Michael Schlenker(9/6), Patrick Schneider, Oliver Pasler(2), Tobias Janzen(1),Benedikt Knödler(6)

Termine

Jahresabschlussfeier
05.01.2022
Sudhaus
Mitgliederversammlung
27.04.2022
INTEAM-TURNIER 07.05.2022
Altpapiersammlung 28.05.2022
Sommerfest
16.07.2022
Albfelscup
04.09.2022
Jahresfeier
05.01.2023