1. Heubacher Handballverein e.V.

1. HHV vs. TV Brenz – 23:19

Klarer HHV-Sieg vor guter Kulisse
Die Heubacher Bezirksligahandballer gewinnen dank einer konzentrierten Leistung das zweite Heimspiel in Folge und sammeln wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.Die Anfangsphase der Partie bestritten beide Teams sehr nervös und fehlerbehaftet. So war es Heubachs Menyoli, der erst in der vierten Minuten den ersten Treffer des Spiels erzielen konnte. In den folgenden zehn Minuten waren es dann die Gäste von der bayrischen Grenze, die einen Tick besser waren und beim 1:2, 2:3 und 3:4 immer in Führung gehen konnten. Doch ab der 15. Spielminute übernahm der gastgebende HHV das Kommando. Angeführt vom starken Aushilfsrückraum Robin Grau und dem wuseligen Frey waren es die Rosensteiner, die immer wieder in Führung gehen konnten und beim 8:6 durch Grau war in der 23. Minute die erste Zwei-Tore-Führung perfekt. Diesen Vorsprung konnten die Männer von Coach Werner bis zum 10:8 in der 28. Minute verteidigen. Die Brenzer blieben aber weiter im Spiel, erzielten in der letzten Minute des ersten Abschnitts den 10:9 Anschlusstreffer und das Spiel war nach 30 Minuten noch völlig offen.

Nach der Pause waren es die Rosensteiner, die den besseren Start erwischten und erneut durch Frey und Grau mit 12:10 in Führung gingen. Ab der 34. Minute begann dann die Zehn-Minuten-Show des schnellen Mani Menyoli. Die HHV-Defensive agierte gallig und mit viel Einsatz, eroberte einige Bälle und im Gegenzug war es eben jener Menyoli, der mit fünf Toren in Folge zum 19:14 seine Farben fast im Alleingang zu einer komfortablen Führung schoss. Nach der fälligen Auszeit der Gäste und dem Treffer zum 19:15, war es erneut Menyoli der auf fünf Tore zum 20:15 stellen konnte. Gespielt waren 51 Minuten. Wer von den zahlreichen Heubacher Fans jetzt dachte, dass die HHVer, wie in der Vergangenheit schon öfters gesehen, nachlassen würden, wurde eines besseren belehrt. Die Abwehr um den starken Berger im Tor agierte weiter griffig und so konnte der Vorsprung trotz einiger technischer Fehler im Angriff verteidigt werden. Als Moritz Fauser in der 57. Minute per Siebenmeter für das 21:16 sorgte, war die Vorentscheidung gefallen. Denn trotz einer weiteren Auszeit vom Brenzer Coach Moser und einer offenen Manndeckung der Gäste, ließen die Hausherren nichts mehr anbrennen und es blieb Robin Grau und Maximilian Frey vorbehalten bis zur 59. Minute für die 23:18 Führung zu sorgen. Den letzten Treffer des Spiels erzielten schließlich die Brenzer und so stand ein am Ende hochverdientes 23:19 auf der Anzeigetafel. Bereits am kommenden Sonntag kommt es gleich zum nächsten Abstiegsduell, wenn mit dem TV Steinheim 2 ein weiteres Team aus den unteren Regionen der Tabelle zu Gast in der Sporthalle Heubach ist.

1.HHV: Berger, Girrulat (Tor), Bittermann, Frey (5), Fauser (2/1), Grau (6), J. Hieber, Junker, Maier, Menyoli (8), Schneider (1/1), Schlenker (1), Schäffer.

Schiedsrichter: Rau und Träger, Heidenheim
Zeitstrafen: 1.HHV: 4, TVB: 2
Rote Karten: 1.HHV: 0 – TVB: 0
Siebenmeter: 1.HHV: 3/2 verwandelt, TVB: 5/5 verwandelt

Termine

Mitgliederversammlung
17.04.2024
In-team turnier
04.05.2024
Sommerfest
06.07.2024
Altpapiersammlung
13.07.2024
Albfelscup
01.09.2024